Schlagwörter

,

Nicht unerwähnt bleiben soll hier der „Angestellte mit der besten Aufgabe überhaupt“…

Stefano Celoria, von Hugo liebevoll als sein „Leib- & Magenbutler“ genannt, hatte in der Tat die Aufgabe, die wohl jeder andere Mann dort ihm liebend gern abgenommen hätte: er „musste“ den Damen helfen, ihre Kleidungsstücke zu öffnen, wenn diese es wollten (das klappte sowohl bei den Eurogirls wie auch den Kandidatinnenn vorzüglich – man könnte meinen, der Mann hat das vorher schonmal gemacht) und den Kandidaten nach den Strips in den Bademantel helfen.
Am schönsten fand ich die Strip-Szene in Folge 19 der zweiten Staffel von Tutti Frutti: hier half er der holländischen Kandidatin beim Entkleiden…


(Klick für Großformat!)

…und Hugo kommentierte das danach mit: „was war das niedlich! Och Gottchen, nee, der Stefano hat ne ganz rote Birne bekommen. Das ist ganz reizend!“

Sieht man das auf diesem Bild? 😉

(Klick für Großformat!)

Selbst in Colpo Grosso habe ich ihn nie auch nur ein Wort sagen hören, von Hugo wurde er das eine oder andere Mal für irgendwelche Gags eingespannt.
Auch sah man ihn in einigen Erotik-Clips in der Show, z.B. spielte er den Doktor oder den Gefängniswärter…wobei der überwiegende Teil dieser Strip-Clips durchaus ohne männliche Beteiligung auskam…
In der Spezial-Ausgabe von Colpo Grosso sah man ihn zusammen mit Angelique und Amy Charles, beide Mädels unterhielten sich zwar über, aber nicht mit ihm.
Auch hier: Schweigen im Walde seitens Stefano.
Okay, Ausnahmen bestätigen die Regel, tatsächlich bin ich mittlerweile an Colpo-Grosso-Folgen „vorbeigekommen“, wo Stefano zum einen mal mit Stella im Gespräch war und einmal spielte er die „Ersatz-Amy“ in der Boot-Staffel. Wobei ich seine Ansage von Umberto zu Beginn der Sendung nicht wirklich charmant fand… ich muss wohl das falsche Geschlecht haben. 😀

Wir schätzen ihn auf 19 junge Jahre während der ersten Tutti Frutti Staffel, aber da lasse ich mich gerne belehren.
Stefano kommt aus Turin und lebt heute in Mailand.
Über ihn liegen uns merkwürdigerweise (?) keinerlei weitere Informationen vor. Man frage mich bitte nicht, wieso… 😀

Jedenfalls scheint es ihm nicht wirklich schlecht ergangen zu sein, schaut man sich seine Facebook-Seite an. Es sei ihm gegönnt.

Hier drei aktuelle Bilder von Stefano:

Danke an MCB für Infos und Bilder!