Schlagwörter

,

Linda war für Umberto Smaila, was Nora für Hugo Egon Balder war.
Oder nein, Linda war deutlich mehr als Nora.
Sie war von Anfang mit dabei und war -neben Smaila- sehr oft zu sehen (deutlich häufiger als Nora). In einigen Folgen übernahm sie sogar Smailas ganzen Job.
Außerdem war sie für bestimmte Rubriken zuständig, z.B. das Präsentieren von Zaubertricks oder Verlesen der Zuschauerbriefe (ja, das gab es in Colpo Grosso).
Daten und Fakten über sie zu finden ist alles andere als einfach: es gibt Fantastillionen von Links auf Google, aber der Großteil führt nur zu Seiten wie „Naked Celebs“.

Wie auch immer, wir wissen soviel: sie startete ihre Karriere in den späten 70ern als Assistentin des bekannten italienischen Magiers Tony Binarelli, 1983 erschien sie als „valletta“ (bedeutet wahrscheinlich „Assistenz-Moderator“?) im mittlerweile legendären „Il pranzo è servito“ (präsentiert vom italienischen Medienstar Corrado, der bereits leider schon verstorben ist).
Nach vier Staffeln entschied sie sich zu Umberto Smaila und Colpo Grosso zu wechseln.
Nach Colpo Grosso verliert sich ihre Spur. Verglichen mit ihrer bisherigen Bildschirmpräsenz, jedoch moderierte sie noch Shows wie „Festival Bar“. Polarscan stellte freundlicherweise diesen Link zu einer kurzen Biographie von ihr zur Verfügung: Klick.

Unbekannterweise vielen Dank an Mandi für diese Informationen!

 

HIER GEHT ES ZU IHRER GALERIE!